• Ab 40,-- Euro Warenwert portofreie Lieferung (Österreich u. Deutschland)
  • Unser Shop befindet sich im Aufbau
  • Ab 40,-- Euro Warenwert portofreie Lieferung (Österreich u. Deutschland)
  • Unser Shop befindet sich im Aufbau
Vitamin D3 Tropfen, 50ml,  5.000 I.E. vegetarisch, alkoholfrei, zuckerfrei

Vitamin D3 Tropfen, 50ml, 5.000 I.E. vegetarisch, alkoholfrei, zuckerfrei

14,60 €

(10 ml = 2,92 €)
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager

Beschreibung

Vitamin-D3-Tropfen mit 5.000 IE Vitamin D3 pro Tropfen

Vegetarische Vitamin-D3-Tropfen, deutsche Produktion,

mit 5.000 IE pro Tropfen aus dem Wollwachs der Schafwolle – ca. 1.700 Tropfen pro Flasche.

Mehr als 80 Prozent der Bevölkerung haben einen zu niedrigen Vitamin-D-Spiegel1 – Experten empfehlen daher Nahrungsergänzung. Optimieren Sie Ihren Vitamin-D-Spiegel mit APOrtha® Vitamin-D3-Tropfen Chelocalciferol 5.000 IE – mehr Wohlbefinden mit dem Sonnenvitamin D3!

Produktfakten APOrtha® Vitamin D3 Tropfen 5.000 IE

  • 5.000 IE (125 µg) Vitamin D3 pro Tropfen
  • ca. 1.700 Tropfen / 50 ml
  • vegetarisches Vitamin D3 aus dem Wollwachs von Schafen
  • hochwertiges MCT-Öl (Mittelkettige Triglyceride) aus Kokosöl
  • Clean Label
  • vegetarisch


Clean Label ist unsere Stärke: Dieses Produkt ist garantiert frei von Allergenen, Magnesiumstearat, Titandioxid, Carrageen und Polyethylenglykol (PEG) sowie von Aromen, Farb- und Süßungsmitteln. Selbstverständlich sind alle Inhaltsstoffe auf Schwermetalle und Pestizide geprüft. Wir verwenden laut Gesetzgeber auch keine Rohstoffe, die gentechnisch verändert (GMO), bestrahlt oder mit Ethylenoxid behandelt wurden.

Produktmerkmale:
alkoholfrei allergenfrei Clean Labelgentechnikfrei (GVO-frei) glutenfrei, hefefrei, lactosefrei, Mischung und Abfüllung in Deutschland ohne Farbstoffe ohne Gelatine ohne Konservierungsmittel ohne künstliche Aromen ohne Magnesiumsalze der Speisefettsäurenohne Magnesiumstearat ohne mikrokristalline Celluloseohne, Süßungsmittel, sojafrei, vegetarisch

Vitamin D3 – das Sonnenvitamin

Der Körper könnte theoretisch durch direkte Sonneneinstrahlung auf die Haut Vitamin D in ausreichender Menge bilden, allerdings nur unter gewissen Voraussetzungen: Zum einen muss die Sonneneinstrahlung stark genug sein, zum anderen müssten wir uns täglich mehrere Stunden weitgehend unbekleidet – und ohne Sonnenschutz aufzutragen – sonnen.

In der Realität sieht es so aus: Die UV-Strahlung ist hierzulande nur von Mai bis September um die Mittagszeit herum stark genug, in den restlichen sieben Monaten reicht sie für die Vitamin-D-Bildung schlichtweg nicht aus.

Hinzu kommt, dass heutzutage die Risiken, die ungeschützte, unbekleidete Haut über einen längeren Zeitraum der Sonne auszusetzen, hinlänglich bekannt sind. Dies ist jedoch die Voraussetzung für eine ausreichende Vitamin-D-Produktion des Körpers. Vitamin-D3-haltige Nahrungsergänzungsmittel bieten die Möglichkeit, den Vitamin-D3-Spiegel anzuheben und so das ganze Jahr über für mehr Wohlbefinden zu sorgen.

  • Vitamin D trägt zur Erhaltung normaler Knochen bei.
  • Vitamin D trägt trägt zu einem normalen Calciumspiegel im Blut bei.
  • Vitamin D trägt zu einer normalen Aufnahme / Verwertung von Calcium und Phosphor bei.
  • Vitamin D trägt zu einer normalen Muskelfunktion bei.
  • Vitamin D trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei.
  • Vitamin D trägt zur Erhaltung normaler Zähne bei.
  • Vitamin D hat eine Funktion bei der Zellteilung.


Was unterscheidet veganes von vegetarischem Vitamin D3?

Die Herkunft des Ausgangsmaterials macht den Unterschied: Bei veganem Vitamin D3 sind es Flechten, bei vegetarischem Vitamin D3 ist es Lanolin, das Wollwachs von Schafen.

Wie wird Vitamin D3 hergestellt?

Sowohl bei veganem als auch bei vegetarischem Ausgangsmaterial sind im Herstellungsprozess mehrere zum Teil sehr komplexe Arbeitsschritte nötig.

Vegetarisch: Vitamin D3 aus Lanolin

Zunächst wird die Rohwolle nach der Schafschur mehrfach gewaschen, um das Lanolin für die Weiterverarbeitung zu erhalten. Dieses Auswaschen ist ein seit Jahrtausenden bekanntes Verfahren – schon im Altertum wurde es für die Herstellung von Cremes auf Wollfett-Basis genutzt.

Nach dem Gewinnungs- und Reinigungsprozess wird das Lanolin, das viel Cholesterin enthält, mit UV-B-Strahlung behandelt. Dieser Prozess ist quasi der gleiche wie im menschlichen Körper. In unserem Organismus wird das Cholecalciferol – jenes für über 3.000 Vorgänge im Organismus wichtige Vitamin D3 – mittels UV-Strahlung aus dem Cholesterin in der Haut synthetisiert. Analog dazu verläuft der Prozess bei der Cholecalciferol-Gewinnung aus Lanolin.

Bei der Herstellung von Vitamin D3 gelangt kein Lanolin in das Produkt, sondern nur das aufgefangene Cholecalciferol. Da Produkte und Textilien aus Schafwolle sowieso von jeglichen Fetten befreit werden, ist die Wolle nach der Lanolin-Gewinnung selbstverständlich weiterverwendbar.

Vegan: Vitamin D3 aus Flechten

Veganes Vitamin D3 stammt aus Pilzen und Flechten. Diese Alternative ist allerdings deutlich teurer als Vitamin D3 aus Wollwachs. Das liegt daran, dass die Gewinnung wesentlich aufwendiger ist und die Ausbeute deutlich geringer ausfällt. Auch ist der Energieaufwand höher, denn die Ausgangsstoffe müssen länger mit UVB-Strahlung bestrahlt werden. Das Ergebnis ist dann zunächst ein Vitamin D2, denn Pflanzen enthalten kein Cholesterin. Mehrere zusätzliche Arbeitsschritte müssen folgen, um das Vitamin D2 dann schließlich in Vitamin D3 umzuwandeln.

Qualitativ unterscheiden sich veganes und vegetarisches Vitamin D3 nicht. Für den einen mag daher der Preis entscheidend sein, für den anderen die Herstellung ohne tierische Erzeugnisse. Diese Entscheidung trifft jede/r für sich.