Hannes Hofbauer, 272 S. kart. 

Ist Migration grundsätzlich zu bejahen? Oder ist sie nicht vielmehr ein wichtiger Bestandteil von Ausbeutungsstrukturen? 

Die Näherin in einer bengalischen Bekleidungsfabrik erfüllt jedenfalls vergleichbare Funktionen im weltweiten Konkurrenzkampf wie der aus Asien nach Europa gekommene Migrant. Beide sind gezwungen, ihre Arbeitskraft extrem billig auf den Markt zu werfen. Doch während sich die Öffentlichkeit darüber einig ist, Weltmarktfabriken in Billiglohnländern zu kritisieren, umgibt den Import billiger ArbeiterInnen in die Zentren der Weltwirtschaft ein Mythos von Mobilität, die als fortschrittlich gilt. Das sozial, regional und kulturell zerstörerische Potenzial der Migration in den Herkunfts- und Zielländern gerät damit aus dem Blickfeld.

Hannes Hofbauer gibt einen historischen Überblick über die großen Wanderungsbewegungen und ruft die Ursachen dafür in Erinnerung, die von Umweltkatastrophen über Kriege bis zu Krisen reichen, von denen die allermeisten menschlichen Eingriffen geschuldet sind. So zeichnen allein von westlichen Allianzen geführte Kriege für Millionen entwurzelte Menschen verantwortlich, die ebenso ihrer Lebensgrundlagen beraubt sind wie jene, die von ihrem Land vertrieben werden. Diesen Verwerfungen ist es geschuldet, daß ganze Generationen junger Menschen im globalen Süden, aber auch im Osten Europas ihre persönliche Zukunft in der Emigration sehen.

Mit der Massenmigration aus der Peripherie werden die Folgen der weltweiten Ungleichheit nun auch in den europäischen Zentralräumen – negativ – spürbar. Deregulierungen am Arbeits- und Wohnungsmarkt erreichen neue Dimensionen. Eine politische Antwort darauf scheint nur die Rechte zu haben, indem sie statt einer notwendigen Kritik an der Migration die Migranten zu Sündenböcken macht.

Die Linke hingegen sträubt sich, den strukturell zerstörerischen Charakter von Wanderungsbewegungen zu erkennen. Eine Kritik am Wesen der Migration und ihren Triebkräften sowie eine klare Benennung ihrer Opfer und Profiteure ist überfällig.

Der Autor

Hannes Hofbauer, geboren 1955 in Wien, studierte Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Universität Wien und arbeitet als Publizist und Verleger.

Österreichische Post AG (bis 39,99 Euro Warenwert) Lieferung bis: 23.08.2019 15:00 Uhr 3,90 €

Die Auswahl der Versandart nehmen Sie später im Warenkorb vor.
Allgemeine Informationen zum Versand ...

Europa und das kommende Kalifat Der Islam und die Radikalisierung der Demokratie


Europa und das kommende Kalifat Der Islam und die...

Bat Ye'or, 228 S., kart.     23,3 x 15,7 cm

In vorliegendem Buch geht es um die Islamisierung Europas, die spätestens ab etwa 1970 fast alleiniges Thema der so genannten interkulturellen bzw....

25,60 €
Das Heerlager der Heiligen Roman mit realistischem Hintergrund


Das Heerlager der Heiligen Roman mit realist...

Jean Raspail     416 S., geb., erschienen:  01.07.2015

»Das Heerlager der Heiligen dürfte ein Kultbuch werden.« (Lorenz Jäger, FAZ vom 23.09.15)
Die „Armada der letzten Chance“, eine Flotte aus rostigen Schiffen mit einer...

22,70 €
Der böse gute Wille Weltrettung und Selbstaufgabe in der Migrationkrise


Der böse gute Wille Weltrettung und S...

Lothar Fritze,  202 S., 

Die Ideologie der »Willkommenskultur«:


Mit den Grenzöffnungen für Migranten beheben die Anhänger des moralischen Universalismus nicht etwa eine humanitäre Katastrophe. Vielmehr verstärken sie diese...

16,30 €
Endspiel Die deutsche Nation und Europa im Dauerfeuer der Globalisten


Endspiel Die deutsche Nati...

Claus Nordbruch, 376 S, geb. 18 x 24,5 cm

Das Herz der neuesten Auseinandersetzung aus der Feder von Dr. Claus Nordbruch ist die im Zusammenhang mit der Globalisierung alltägliche Dekadenz und...

22,90 €
Die letzten Europäer    Das neue Europa


Die letzten Europäer Das neue Europa

Michael Ley, 110 S., kart.

"Angela Merkel ist - nach Adolf Hitler - die größte Rechtsbrecherin der neueren deutschen Geschichte: Als mächtigste Politikerin Europas öffnete sie alle Tore für die...

10,30 €
Macht macht untertan  Methoden der Unterdrückung in der


Macht macht untertan Methoden der Unte...

Herbert Ludwig, 196 Seiten, kart. 

Methoden der...

16,30 €

Kritik der Migration Wer profitiert und wer verliert?

19,90 €
inkl. 1,81 € (10.0% MwSt.) & zzgl. Versand

Hersteller Promedia
Kategorie / Typ Politik
Artikelnummer 9783853714416