• Ab 40,-- Euro Warenwert portofreie Lieferung (Österreich u. Deutschland)
  • Unser Shop befindet sich im Aufbau
  • Ab 40,-- Euro Warenwert portofreie Lieferung (Österreich u. Deutschland)
  • Unser Shop befindet sich im Aufbau
Ratgeber: Impfdruck und Impfpflicht

Ratgeber: Impfdruck und Impfpflicht

16,50 €

(1 Stück = 16,50 €)
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager

Beschreibung

Thomas Mayer, 166 S., kart.

Auch viele, die sich im guten Glauben haben impfen lassen, stellen sich inzwischen Fragen. Es scheint jedenfalls evident, dass nicht die Ungeimpften dafür verantwortlich sind, dass die Pandemie noch kein Ende gefunden hat. In diesem Buch gibt uns Thomas Mayer einen Überblick über die Vorgeschichte der jetzt ins Spiel gebrachten Impfpflicht. Er informiert über Risiken und Nebenwirkungen und zeigt, dass es schon lange durchaus wirksame und preiswerte Alternativen zur Impfung gibt. Allen, die sich in freier Entscheidung nicht impfen lassen wollen, gibt er ebenso Handreichungen wie jenen, die geimpft, aber damit nicht glücklich sind.
Es geht in diesem Buch nicht darum, ob man sich wegen Covid19 impfen lassen soll. Es geht um den Impfdruck und die Entwürdigung durch einen übergriffigen Staat. Viele Menschen erleben dies als Nötigung und Verletzung. Bis 2020 war so etwas unvorstellbar.
• Warum ist eine Impfpflicht medizinisch sinnlos?
• Welche körperlichen und seelisch-geistigen Impfschäden gibt es?
• Impfzwang und Menschenrechte sind unvereinbar.
• Markiert die Impfpflicht das Ende einer freiheitlichen rechtstaatlichen Demokratie?
• Was tun?
• Welche Handlungsmöglichkeiten hat man bei der einrichtungsbezogenen Impfpflicht?
• Sind die neuen Impfstoffe von Novavax und Valneva eine vertretbare Alternative zu den bisherigen genbasierten Impfstoffen?
• Was kann man mit naturheilkundlichen und geistigen Mitteln machen, um die Impffolgen zu minimieren?

Über den Autor

Thomas Mayer ist Meditationslehrer, Autor und Bürgerrechtler. Seit 2005 leitet er zusammen mit meiner Partnerin Agnes Hardorp Kurse und Ausbildungen in Anthroposophischer Meditation. Als Mitbegründer von »Mehr Demokratie e.V.« 1988 war er 20 Jahre mit dem bundesweiten Aufbau der Bewegung für Direkte Demokratie beschäftigt. Von 1993 bis 1995 war er Beauftragter des erfolgreichen Volksbegehrens »Mehr Demokratie in Bayern«, mit dem in den bayerischen Gemeinden und Städten der Bürgerentscheid eingeführt wurde. Ab 1997 arbeitete er an der Konzeption und Vorbereitung von Regiogeldern und wirkte beim Start des »Chiemgauers« mit. Von 2013 bis 2018 war er Kampagnenleiter der Schweizer »Vollgeld-Initiative«.